Vorhang auf – Kunstprojekt vom 24.7 – 30.9.2021

Partizipatives Kunstprojekt ab 7 Jahren anlässlich des Sendlinger Sommer – Idee und Organisation: Andrea Unterstraßer

 

Es dauerte lange, bis sich die seit langem verschlossenen Türen an vielen Orten wieder öffnen durften und der Vorhang vor Theater, Film, Musik und Kunst vor Publikum wieder hochgezogen wird. Und wie lange wird es dabei bleiben?

Der Vorhang als Sinnbild von Vorfreude und Erwartung geht als wichtiges Requisit von Kunst und Kultur nach draußen auf die Straße und platziert sich im öffentlichen Raum. Er besteht aus Tetrapack und bunter Wolle. Viele Hände wirken zusammen, um das Objekt gemeinschaftlich zu erschaffen und Sendlinger Künstler laden Interessierte (ab 7 Jahren) ein, mit ihnen farbige Pixel anzufertigen. Nach Möglichkeit wird der bisher entstandene Vorhang dabei gezeigt.

Mit freundlicher Unterstützung durch den BA 6 Sendling
Weitere Termine und Orte siehe Vorhang auf

 

 

 


 

Wochen der Sünde vom 10. Juni – 24. Juli 2021


 

Pop-up-Kunst in der Passage Implerstraße 67a im Juni und Juli

 

 

Die Pop-up-Galerie ist jederzeit besuchter, denn der Hof ist von der Straße aus begehbar!

#Während der Pandemie haben viele Künstler Räume neu entdeckt, im Durchgang zwischen zwei Hinterhöfen an der Implerstraße 67 a ((Durchgang rechts) ist so die Pop-up-Galerie-Passage entstanden. Dort steht nun eine neue Ausstellung vor der Eröffnung, ansehen kann man sie schon. Die fünf Sendlinger Monika Aichele, Yens Franke, Thomas Lomberg, Margit Memminger und Christophe Schneider stellen aus, im Juli sind Künstlergespräche und ein Wochenende mit DJ geplant, die Termine werden kurzfristig bekannt gegeben. Die Ausstellung ist eines der ersten Ereignisse des „Sendlinger Sommers 2021“. (Auszug aus der SZ vom 3.6.2021)