Station: 30

Senserstr.5,
Rückgebäude
barrierefrei: ja

Kontakt:

Handy: 0177 83 94 144
EMail: sophierank@web.de
Webseite: sophierank.de



Geboren in München , Sudien in München, Urbino(I) und Braunschweig
1986 – 1996 Leben und Arbeiten in Madrid, Spanien, Teilnahme an Workshops in Galizien und Madrid.
Seit 1996 lebe und arbeite ich in München. Beteiligung an Jury zu Kunst am Bau Wettbewerben. Künstlerische ehrenamtliche Arbeit mit Kindern
Kunst in öffentlichen Sammlungen/ ( Auswahl): Stadt Braunschweig, Casa de la Cultura, Majadahonda(E), Universidad Autonoma, Madrid(E), ZDF, Mainz, TU/ LMU München- Fakultät Physik, Psychiatrie, Geschichte, Wissenschaftszentrum Straubing,
Ausstellungen ( Auswahl), 1988 Galeria Palau, Valencia(E)//1988 Universidad AutonomaMadrid(E)// 1989 Galerie Anais,München, 1990 Galerie Atlantis, Worpswede// 1994 Siemens Nixdorf München/ 1994 ZDF Mainz//1994 Galeria Sta.Barbara, Madrid (E)// 1998 Vereinsbank, München// 1998 Medizinischer Dienst in Bayern, Penzberg// 1999 Kunstverein Vilshofen/ 2002 Galerie Baumgartl München// Seit 2005 wiederholte Teilnahme an Kunst in Sendling// 2010-2013 Mohrvilla München

Die Malerin und Bildhauerin Sophie Rank kommt von der figürlichen Darstellung.
Ein langjähriger thematischer Schwerpunkt in ihrer Malerei war die Menschenmasse.
Mit der Zeit verschwindet das Figürliche immer mehr hinter Struktur und Farbe. Das Relief auf der Bildfläche wird stärker, die Betonung liegt nun auf dem Einfluss des Lichts für die Wahrnehmung.
Neuere Arbeiten befassen sich auch mit Ebenen, deren Sicherheit und Standfestigkeit hinterfragt wird. Das Zusammen- bzw. Gegenspiel der Farben ist ein zentraler Punkt ihrer Werke. Die Farben fließen, teils gesteuert, ergeben Netze, Gehirnwindungen, verschlungene Wege.Niemand weiß, wohin sie führen.
Ihre bildhauerischen Arbeiten sind figürlich. Jedoch ist schon durch die Wahl des Arbeitsmaterials – Drahtgeflecht – eine gewisse Abstraktion gegeben.
Auch hier sucht sie den Lichteinfluss, bzw. die Schattenbildung gezielt einzusetzen.