Station: 25

Kontorhaus 2, Großmarkthallengelände
Zugang über Kochelseestr.
Bedingt barrierefrei

Kontakt:

Telefon: 089 694762
Handy: 0151 11675352
EMail: eva@r-joh.de



Eva Raiser-Johanson

1982-1985 Ausbildung als Paramentenwerkstatt Stuttgart und Webschule Sindelfingen
1985-1989 Tätigkeit in Werkstätten in Stuttgart und München
1986-1990 Malerei bei Gerd Otto
seit 1987 Arbeit mit den Themen: Ornament, Symbolik, Farbe, Struktur in verschiedenen Techniken und Materialien
1989 Meisterschule in München
seit 1990 freischaffende Künstlerin
Entwurf und Ausführung von öffentlichen und privaten Kunstprojekten, Auftragsarbeiten,
Ankäufe
1991 Studienreise Indien, Modedesignpraktikum in Mumbai
seit 1996 Lehrtätigkeiten für Textilgestaltung an verschiedenen Institutionen und Fachoberschulen München
seit 2013 Auseinandersetzung mit Glas und Textil in Zusammenarbeit mit der Bayer. Hofglasmalerei van Treeck
Mitglied im BBK

Ausstellungen/ Beteiligungen (Auswahl)
2005 Designparcours „angezogen“-
Priestergewänder im Bayerischen Nationalmuseum,
Textile Objekte, Möbelhaus Radspieler, München
„Gewand und Liturgie“, DG München
2005- 2011 „KunstInSendling“, München
2006 „Sprengstoff“, Domagk- Ateliers, München
2007 „Zwischenräume“, Galerie Freiraum, München
2008 „Vom Bild der Welt“, Goethe-Institut, München
2012 DIVO- Care, Diagnostikzentrum, München,
Werkstatt-Galerie, München
2013 Schloss Blutenburg, München
White Noise Kulturpavillon Oberndorf, Österreich
2014 „BEHIND Glass and Fibres“, Kunstraum van Treeck, München
2015 Werkstatt-Galerie, München

Kunst am Bau- Projekte/ Öffentliche Ankäufe (Auswahl)
Kindergarten St. Georg, Hebertshausen
Nikolauskirche, Nagold
Himmelfahrtskirche, München
St. Clemens, Pfarramt und Kirche, München
St. Barbara, München
St. Bernhard, Fürstenfeldbruck (mit Ricco Johanson)
St. Gallus, Steinhöring

Durch intensive Auseinandersetzung mit Texturen, Strukturen und Farbspielen erzeugt Eva Raiser-Johanson Skizzen und „Garnzeichnungen“ oder Bildübermalungen mit Fäden, Stoffen und Knoten. Transparente Schichten, Stoffe und mehrere Ebenen verhüllen und legen wieder frei.
Ein immer wiederkehrendes Thema in ihren Arbeiten ist der Blick dahinter und darunter